Gentoo Workshop Troisdorf 2015

Am Samstag, den 2015-08-01, veranstaltet die Troisdorfer Linux User Group (TroLUG), ein Club der Arbeiterwohlfahrt Troisdorf-Mitte, den Gentoo Workshop Troisdorf 2015 Veranstaltungsort sind die

Seminarräume der AWO Troisdorf-Mitte
Agnes-Klein-Zentrum/Begegnungsstätte
Wilhelm-Hamacher-Platz 12
53840 Troisdorf

Treffpunkt auf OpenStreetMap.org

Inhalte

Die Beiträge richten sich an fortgeschrittene Nutzer. Es wird mit ca. 15-20 Teilnehmern gerechnet.

Typische Themen könnten sein: Paketbau, Optimierung durch Compiler Flags, Java Ebuilds, openrc/systemd-Einbindung in Gentoo, Erfolge des vergangenen Jahres der Herd xy.

Themenbeispiele, die in diesem Rahmen keinen Platz finden werden: Installation von Gentoo, Vorzüge von Gentoo und ähnliche Einstiegsthemen.

Bereits angemeldete Beiträge

(Liste unvollständig; wird gelegentlich aktualisiert)

Kurzvorträge

  • Gentoo mit Twinkle im Hotline Betrieb (pdf) (odp)
  • distcc - Zusammen ist man stärker (odp)
  • Gentoo Qualitätskontrolle und Bugtracking (pdf)
  • Compiler-Flags bei wenig RAM (kein Download)
  • Umstellung auf systemd.pdf (pdf) (odp)

Workshops

  • Customized CFLAGS Settings (gentoo wiki)
  • Ebuilding-Quick-Intro (pdf)

Geplanter Ablauf

2015-08-01 Samstag
Zeit
0900 Begrüßung
     Kurzvortrag Session I
     Kaffeepause
     Kurzvortrag Session II
     Gemeinsames Mittagessen vor Ort
     Workshop I
     Kaffeepause mit G(nu)PG Keysigning und Eis (?)
     Workshop II
     Aussprache
1900 Aufräumen
     Dinner extern
2015-08-02 Sonntag
Gemeinsames Sightseeing in Köln bei ausreichend großem Interesse
Zeit
0900 Frühstück
     Fahrt nach Köln
     Sightseeing
1400 Brauhaus
1600 Abreise

Anmeldung

Anmeldung bis zum 2015-06-06 per Mail an

gentoo2015@trolug.de (vorbereiteter Mailbody)
Anmeldung zum Gentoo Workshop Troisdorf 2015 der
Troisdorfer Linux User Group (TroLUG)
Name:

Beitrag
[ ] Vortrag 10 Min. + x Min. Fragen
[ ] Workshop 1 h oder 2 h (Dauer nach Absprache)
Vortragstitel:
[ ] ich habe Interesse an einer gemeinsamen Fahrt nach Köln am Sonntag

Edit: Verlängerte Anmeldefrist

Es hatte dann doch länger als geplant gedauert, auf die Veranstaltung aufmerksam zu machen. Die Deadline wurde damit unrealistisch kurz. Auf mehrfachen Wunsch nehmen wir noch verspätete Anmeldungen an, solange wir freie Plätze haben.

Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer wird gebeten, sich mit einem Vortrag oder Workshop zu beteiligen. Vorträge bitte bis spätestens zum 2015-07-07 als PDF an gentoo2015@trolug.de mailen.

Sonstiges

Die erfolgreiche Anmeldung wird manuell per Mail bestätigt. Pro Vortrag in Session I und II sind 10 Minuten + Fragen vorgesehen.

Tipps für die Folien:
  • ein Chairman nennt das nachfolgende Thema vor und stellt die Person kurz vor. Die oder der Vortragende kann somit gleich in das Thema einsteigen.
  • Schriftgröße 20, 1-2 Minuten/Folie
  • Die Folien sollen anschließend allen Teilnehmern zur Verfügung gestellt werden.
  • Ein Notebook mit allen Präsentationen bleibt über die ganze Session als mit dem Beamer verbunden.
  • Mit Zustimmung der jeweiligen Autoren werden die Folien optional auch online bereitgestellt. Dann bitte einen Lizenzvermerk auf der letzten Folie (z.B. eine creative commons Lizenz https://creativecommons.org/choose/) schreiben.

Die Organisation dieses Workshops ist mit einem enormen Aufwand verbunden und benötigt Mithilfe: bitte so früh es geht definitiv anmelden die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Wer zusagt und nicht erscheint, nimmt anderen einen Platz weg Für Teilnehmer ohne eigenen Beitrag gibt es eine Warteliste. Freie Plätze werden primär an Teilnehmer mit Beitrag vergeben und ab dem 2015-07-07 aus der Warteliste aufgefüllt

Kosten

Für die Teilnahme wird kein Eintritt verlangt. Die Arbeiterwohlfahrt ermöglicht uns die Veranstaltung und hat nicht unerhebliche Auslagen angefangen von Namensschildern, frischem Kaffee, Snacks, Mate und andere Softdrinks über Bereitstellung eines Seminarraumes, Beamer, WLAN bis hin zum Toilettenpapier und nicht zuletzt unterstützen (ehrenamtliche) Mitarbeiter der AWO uns mit Ihrer Arbeit sehr. Während der Veranstaltung steht eine Spendendose bereit, in die Spenden für die Arbeiterwohlfahrt Troisdorf-Mitte gegeben werden können. Zum Abendessen gehen wir in ein Restaurant, bei dem jeder selbst zahlt.

Anreise und Unterkunft

Der Veranstaltungsort liegt in der Troisdorfer Innenstadt. Im Unkreis von 2 bis 10 Minuten Fußweg gibt es viele Hotels und Pensionen zwischen 26 und 70 EUR/Nacht EZ.

Anreise mit dem Zug

  • ICE Verbindungen über Siegburg/Bonn (ca. 5 min bis Troisdorf Bf.) und Köln (ca. 25 min bis Troisdorf Bf.)
  • ab Troisdorf Bahnhof 7 Minuten Fußweg zum Agnes-Klein-Zentrum

Anreise mit dem Flugzeug

  • Konrad-Adenauer-Flughafen (CGN), von dort per Regionalbahn oder S-Bahn nach Troisdorf (ca. 10 min)., siehe auch Anreise mit dem Zug.

Anreise mit dem Automobil

Folgende Parkmöglichkeiten sind besonders nah gelegen
  • Tiefgarage Troisdorfer Galerie, Zufahrt Wilhelmstraße (50 m Fußweg ab Ausgang)
  • Tiefgarage Cecilienstraße (200 m ab Ausgang)
  • Parkhaus Kaufland Theodor-Heuss-Ring (300 m ab Ausgang)
  • kostenlose Parkplätze gibt es in der Innenstadt praktisch keine. Parkticket nicht vergessen: Das Ordnungsamt kontrolliert regelmäßig
  • Achtung: Manche Parkplätze sind für Bewohner reserviert. Die Schilder werden von nicht Ortskundigen leicht übersehen

Anreise mit dem Fahrrad

Organisation: Jonas Stein für die TroLUG
Gentoo ist eine eingetragene Wort-/Bildmarke des Förderverein Gentoo e. V., 46049, Oberhausen, DE